Sachsen im Dialog – Ausschreibung für demoSlam – Der Slam für junge Streitkultur in Sachsen

Ausschreibung  Ausschreibung herunterladen (pdf)   Du lebst in der Oberlausitz, dem Erzgebirge oder in Dresden und bist zwischen 18 und 30 Jahren alt? Dann bewirb Dich bis 24. Januar 2020! Heimat, Umweltschutz, Meinungsfreiheit oder die Zukunft unserer Demokratie – Themen, die viele von uns bewegen. Über die wir viel streiten, teilweise sehr lautstark. Oft bleiben wir auch einfach sprachlos. demoSlam vermittelt jungen Menschen Handwerkszeug, um eine Verständigung über wichtige und große gesellschaftliche Streitthemen möglich zu machen.   Möchtest Du: in einem zwanglosen Dialogformat über schwierige gesellschaftliche Fragen diskutieren? Dich über konfliktbeladene Themen offen und unbeschwert austauschen? lernen, wie Du Deine Standpunkte am besten, anschaulich und für andere zugänglich präsentierst? Dann bekommst Du beim demoSlam die Gelegenheit, Dich in einem dreitägigen Verständigungsworkshop gemeinsam mit anderen Teilnehmer*innen über aktuelle gesellschaftliche Streitthemen auseinanderzusetzen. Außerdem lernst Du, kreative Präsentationstechniken zu nutzen, um Deine eigenen Ansichten und Erfahrungen alltagsnah und unterhaltsam darzustellen.   Wir rüsten Euch aus, damit Ihr mit Euren Meinungen auf Tour gehen und Sachsen in Dialog bringen könnt: gemeinsam stellt Ihr Eure Präsentationen bei drei demoSlams in Dresden, dem Erzgebirge und der Oberlausitz vor!   Workshop demoSlam  Teil 1 - Workshop und erster demoSlam Termin: 27. Februar bis 01. März 2020 Orte: Dresden   Teil 2 - demoSlam auf Tour Termin: 13. und 14. März 2020 Orte: Erzgebirge, Oberlausitz   Kosten Deine Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Reisekosten, Verpflegung und die Kosten für die Unterkunft werden übernommen. Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldeschluss Bewerben können sich junge Menschen aus Dresden, dem Erzgebirge und der Oberlausitz im Alter von 18 bis 30 Jahren. Schicke bitte bis zum 10. Dezember 2019 Deinen Lebenslauf sowie Deine Antworten (ca. eine Seite) auf folgende drei Fragen an sachsenimdialog@kulturaktiv.org Hast Du schon einmal erlebt, dass Du in der Verständigung mit eine*r Gesprächspartner*in an Grenzen gestoßen bist, die sich im Gespräch nicht überwinden ließen? Schildere Deine Erfahrung. Welche Themen bewegen aus Deiner Sicht die Menschen in Sachsen und bei Dir vor Ort am meisten? Was ist Deine persönliche Strategie, mit gesellschaftlichen Streitthemen umzugehen? Bei der Auswahl von Bewerber*innen, bei der Zusammenarbeit der Teilnehmer*innen bei Workshops und demoSlams sind die Projektleitlinien von allen Beteiligten einzuhalten. Desweiteren sind Funktions- und Mandatsträger aller Parteien als Bewerber*innen für den Workshop ausgeschlossen. Dies gilt auch bei Bekanntwerden während des laufenden Projekts. Die öffentlichen demoSlam-Veranstaltungen werden mit einer üblichen Ausschlussklausel versehen, die es ermöglicht Teilnehmer*innen im Publikum, die durch gröblich störendes Verhalten und/oder menschenverachtende Positionen (siehe Projektleitlinien) auffallen, von der Veranstaltung auszuschließen. Meinungen und Positionen der Teilnehmer*innen geben nicht jene des Vereins Kultur Aktiv e.V. bzw. Projektteam/-beteiligten wieder.   Sachsen im Dialog erprobt innovative Methoden, um eine lebendige und streitbare Gesprächskultur zu (re-)aktivieren. Bürgerinnen und Bürger aus unterschiedlichen Gemeinden treten in den innersächsischen Dialog über alltagsnahe Erfahrungen und Meinungen, zu Themen, die gesamtgesellschaftlich von Bedeutung sind. Diverse Projektmodule (Workshops, Diskussionsveranstaltungen) tragen dazu bei, Begegnungen und Austausch zwischen Dorf- und Stadtbewohnern aus fünf sächsischen Gemeinden - Oberlausitz, Erzgebirge, Dresden, West- und Nordsachsen - zu schaffen.

c/o MitOst e.V.

Herzbergstrasse 82-84

10365 Berlin

info@demoslam.org

 

 

 

Gefördert durch:

 

Unsere Partner: