AUSBILDUNG „demoSlam - Dialogformat für Verständigung vor Ort"

für Trainer:innen und Organisator:innen

in Baden-Württemberg und Sachsen

- Welche Streitthemenbeschäftigen die Menschen bei Ihnen vor Ort? -
Das neue unterhaltsame Dialogformat demoSlam bringt Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zusammen, anstatt sie in Lager zu spalten. Denn in Gesprächen mit Andersdenkenden stoßen wir schnell an unseren Grenzen. (Politische) Streitgespräche unter Freunden, am Stammtisch oder mit Kolleg:innen enden nach erschöpfenden Debatten oft erfolglos, und nicht selten mit Frust und Resignation. Wir bieten einen Austausch jenseits der Pro- und Contra-Logik von Debatten. Mit demoSlam vermitteln wir das geeignete Handwerkszeug, um sich mal anders über gesellschaftliche Themen auszutauschen, Andersartigkeit aushalten und Konfliktfähigkeit neu lernen zu können. Wir üben, miteinander nicht einverstanden zu sein.

Wir freuen uns sehr, im März 2022 mit gut 20 angehenden demoSlam-Trainer:innen und Organisator:innen aus Baden-Württemberg und Sachsen die Ausbildung gestartet zu haben!
Was ist demoSlam?
Beim demoSlam setzen sich die Teilnehmenden zuerst in einem dreitägigen Vorbereitungsworkshop mit Konfliktlinien in ihren Sichtweisen auseinander. Wir bilden Paare aus Menschen mit unterschiedlichen Meinungen. In einer gemeinsamen Präsentation stellen die Paare sowohl die Unterschiede als auch die Gemeinsamkeiten ihrer Ansichten dar. Die Ergebnisse präsentieren sie vor Publikum: alltagsnah und persönlich, kreativ und unterhaltsam. Ein ebenso wichtiger Bestandteil des demoSlam ist der Austausch mit dem Publikum im Anschluss an die Präsentationen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sind gleichberechtigte Gesprächsteilnehmende – und stellen ihre Erfahrungen und Ansichten neben die der Slammerinnen und Slammer. Anstatt eines Frage- und Antwort-Publikumsgesprächs möchten wir hier eine offene und wertschätzende Auseinandersetzung mit vielfältigen Perspektiven ermöglichen – ohne eine Einordnung in richtig und falsch.
- Wenn wir unterschiedlich denken, haben wir viel Gesprächsstoff -
Ansprechpartnerin: Leonie Pessara, leonie.pessara@demoslam.org
Durchgeführt von
MAGNET – Werkstatt für Verständigung
MAGNET – Werkstatt für Verständigung (gUG) wurde im September 2019 von Evgeniya Sayko und Cornelia Reichel gegründet. Kern der Aktivitäten ist demoSlam – Format für Verständigung. demoSlam bietet den Raum und das Handwerkzeug, um konstruktiv und unterhaltsam über konfliktbeladene Themen zu sprechen. Das Format wurde inzwischen erfolgreich im deutsch-russischen, inner-deutschen, inner-russischen und postsowjetischen Dialog angewendet und hat Teilnehmenden und dem Publikum neue Perspektiven eröffnet. MAGNET entwickelt sich nicht zuletzt dank seines lebendigen, internationalen Netzwerkes kontinuierlich weiter. Hauptsitz ist in Berlin.
In Kooperation mit
Gefördert von
Zuschauer:in werden
Anmeldung
Wie hast Du davon erfahren?
Teilnahmevoraussetzungen: Der demoSlam lebt von Kommunikation und Austausch. Dabei ist es wichtig, die Gesichter der anderen zu sehen. Daher ist die Teilnahme nur mit eingeschalteter Kamera möglich. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet. Mit Deiner Teilnahme stimmst Du der Videoaufnahme zu.
© 2021 MAGNET – Werkstatt für Verständigung